top of page

Kefir selber machen

Zutaten:

*(Roh)Milch


und


oder



Die Fastenzeit ist fast vorbei und trotzdem kann ich es nicht lassen!

Kefir (meiner heißt Kefin :) und ist der beste Freund meiner Darmflora) ist mein neues Hobby.

Ganz einfach kann man seinen Darm täglich mit wertvollen Milchsäurebakterien anreichern und seine Leistungsfähigkeit erheblich steigern. Heißhungerattacken vergehen und auch die Frühjahrsmüdigkeit hält sich in Grenzen.

Und das beste ist, es ist so einfach.


Nur zwei Zutaten und die Wärme des Zimmers werden benötigt und schon machen die kleinen Bakterien alles von alleine und wandeln den Milchzucker in Milchsäure um. Sie kauen uns sozusagen die Nahrung schon vor und das macht dieses Getränk so leicht verdaulich.


Also die Zubereitung ist ganz einfach:


1l Rohmilch wird mit einem Löffelchen der Knolle beimpft - also einfach die Knolle in die Milch geben.

Ist die Knolle noch trocken und frisch aus der Packung, dauert es ein paar Tage bis sie aktiviert ist und die Milch gärt. Nach wenigen Tagen schmeckt man aber schon den guten, säuerlichen Geschmacks des Kefirs. Sobald der Pilz sich glitschig und wabbelig anfühlt, ist er perfekt und in seinem Element. Du kannst ihn jetzt immer wieder verwenden und er verwandelt deine Milch innerhalb von 24h in Kefir. Bevor du das Getränk trinkst ist es aber wichtig, dass du den kleinen Freund vorher heraus fischt, sonst landet er unerwünscht in deinem Magen. Nicht das es ungesund ist, aber du kannst ihn dann nicht mehr verwenden:(.

Hast du mal keine Lust auf ihn, wird er einfach in ein Glas mit Milch in den Kühlschrank verbannt. Da hält er sich ohne Pflege gut ein Monat.

Wenn du es einfacher und schneller haben möchtest, kannst du stattdessen das Ferment verwenden. Dazu wird circa eine Messerspitze für bis zu einen Liter Milch verwendet. Du musst nicht mehr fischen, sondern trinkst alles wie es dir beliebt.


Wenn du oft Kefir trinkst hilft dir unser Kefirmaker sehr, weil alles sauber, ordentlich und praktisch an seinem Platz ist.








Hier findest du noch ein Video!

Viel Spaß beim Nachmachen!









464 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page