• Maria Rettenbacher

Grundrezept 6: Trinkjoghurts selber machen

Aktualisiert: März 27

Wichtiges Vorweg:

Trinkjoghurts werden fast überall auf der Welt gerne getrunken. Am besten schmecken sie kalt. Während hierzulande das Trinkjoghurt eher dickflüssig ist, wird es in anderen Ländern, wie zum Beispiel in Indien, mit einem höheren Wasseranteil getrunken (siehe Lassi). Dies kann man dann eigentlich selber bestimmen, wie viel Wasser man reingeben möchte. Auch die Zusätze können variiert werden. Von Salz bis Zucker, von Obstsäfte bis Obstpüree, von Kräuter bis Zitronensaft gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. In Anatolien und im Kaukasus verwendet man auch sehr oft Mineralwasser zum Mischen.


Österreichische Variante:


Zutaten:

*0,5 l Milch

*0,5l Wasser

* Milchsäurebakterien für Joghurt


Utensilien und Werkzeug:

*Joghurtbereiter


Zubereitung:

  1. Milch und Wasser vermischen, in einen Topf leeren und auf 92 Grad unter ständigem Rühren erhitzen. Dies ist wichtig damit das Eiweiß sich aufspaltet.

  2. Danach wird die erhitzte Milch im Wasserbad auf 40 Grad gekühlt.

  3. Nun kommen 1/2 TL Milchsäurebakterien dazu. Diese müssen gut durchgerührt werden, damit sie sich auflösen.

  4. Dann wird diese Milch in die vorbereiteten Gläser verteilt und der Deckel zugeschraubt.

  5. Diese Gläser kommen für 6 h in den Joghurtbereiter, der diese mit 40 Grad bebrütet.

  6. Nach diesen 6 Stunden rührt man das Trinkjoghurt kräftig auf und stellt es in den Kühlschrank.

  7. Wenn es gut durchgekühlt, kann es getrunken werden.

Die Haltbarkeit beträgt ca. 2 Wochen.


Indische Variante: Lassi

Zutaten:

*150 g Bio Jersey Joghurt kalt

*150g Wasser kalt

* 2 Tl Rohrohrzucker


Zubereitung:

Alle Zutaten gut durchrühren und sofort trinken.


Anatolische Variante: Ayran

Zutaten:

*150g Bio Jersey Joghurt kalt

*150g Wasser kalt

* 1 Tl Salz


Zubereitung:

Alle Zutaten gut durchrühren und sofort trinken.










42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen